Was ist HOLF?


a. Was ist HOLF?
Vielleicht hast Du es schon erahnt, aber spätestens jetzt ist es klar: HOLF ist halb Handball, halb gOLF!

Wie beim Golf soll ein vorher festgelegtes Ziel (im HOLF-Sprachgebrauch ist dies das End-HOLF) mit möglichst wenigen Würfen mit einem Ball abgeworfen werden! Um die Herausforderung zu steigern, müssen auf dem Weg zum End-HOLF zwei Zwischenziele (Zwischen-HOLFs) getroffen werden.

b. Wer spielt HOLF?
HOLF kann von wirklich jedem gespielt werden! Somit spricht HOLF – vom kleinen Steppke, der gerade einen Ball werfen kann, über den stylischen StreetHOLFer bis hin zur rüstigen Seniorin die mit Ihrem Enkel HOLF auf dem Sonntagsspaziergang spielt – alle an. Ideal lassen sich so mit Hilfe von HOLF auch Generationen in der Bewegung spielerisch vereinen, wobei es überhaupt keine Rolle spielt, ob man aktiv Handball (ge)spielt (hat) oder nicht.

c. Wo spielt man HOLF?
Überall und zu jeder Zeit! HOLF ist eine Outdoor-, Urban-, und Hallensportart, sodass Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt sind!

d. Was sind HOLFs, Zwischen- und End-HOLFs?
Ein HOLF (entspricht einem kompletten Loch vom Abschlag bis zum Einlochen beim Golf) besteht immer aus einem Startpunkt, zwei Zwischen-HOLFs und einem End-HOLF. Die End- und Zwischen-HOLFs werden in jeder Runde von einem wechselnden Mitspieler, dem HOLF-Master, festgelegt. Damit ist HOLF ein äußerst demokratischer Sport! Als End- und Zwischen-HOLF ist schlichtweg alles geeignet: Bäume, Mülleimer, Mauern, Rucksäcke, Gullideckel, Straßenlaternen, Verkehrsschilder, Parkbänke… Lass Deinen Ideen einfach freien Lauf!

e. Was für einen Ball nehme ich zum HOLFen?
HOLF wird im Optimalfall mit einem HOLF-Ball von ballco gespielt. Lass Dich hiervon aber nicht irritieren! Deinen revolutionären Style betonst Du sogar eher noch, wenn Du es z.B. mit einem alten, sehr lasch aufgepumptem (Hand)Ball spielst!

f. Wie kann ich anfangen, HOLF zu spielen?
Lies Dir die Regeln durch, schnapp Dir einen Ball sowie Deine Freunde und los geht’s!