HOLF in der Schule

Wie HOLF sinnvoll an jeder Schule eingesetzt werden kann!

Ihr seid auf der Suche nach einer neuen, abwechslungsreichen Herausforderung in euren Pausen in der Schule, wollt Wandertagen oder Schulveranstaltungen mal ein bisschen frische Lust einhauchen oder fragt euch als Lehrer, was ihr im Rahmen der nächsten Projekttage euren Schülern anbieten könntet? Dann ist HOLF sicherlich eine geeignete Alternative zum gewohnten Alltagstrott.

1. Was ist HOLF?
Was HOLF ist findest du auf unserer Seite Was ist HOLF? Einen visuellen Überblick kannst du dir in unseren Videos vom Megawoodstock-Festival sowie im Erklär-Video mit der Einführung und den Basics  verschaffen.

2. Was sind die Voraussetzungen für den Einsatz von HOLF an Schulen?
HOLF kann ohne besondere Voraussetzungen sofort gespielt und eingesetzt werden. Es benötigt lediglich:
a. 1 Person die die Regeln von HOLF und/oder Speed-HOLF grob kennt.
b. 1 Portion Kreativität bei der Auswahl und/oder dem Aufbauen von Zielen.
c. 2 oder mehr Bälle. Es gibt offizielle HOLF-Bälle (zum Shop), aber es tut auch jeder andere Ball der sich werfen lässt, beispielsweise ein Handball von dem auch die Luft abgelassen werden kann. Vorteil der HOLF-Bälle ist, dass sie mit Schaumstoff gefüllt sind, wodurch sie etwas leichter und weicher als normale Handbälle sind. Dadurch rollen und prellen Sie auf dem Boden nicht so weit nach den Würfen und können von jedem gut gegriffen werden.

3. Wie kann HOLF an Schulen genutzt werden?
a. Projekttage:
HOLF kann sehr gut dazu genutzt werden, um sich exemplarisch in ein neues Projekt einzuarbeiten, im Rahmen der Erstellung von Dokumentationen darüber die Medienkompetenzen und Kreativität der Schüler zu fördern und diese zum Abschluss das Projekt präsentieren und schulen zu lassen. Wie dies ablaufen kann sehen Sie exemplarisch an dem Bericht zu den Projekttagen des Kurpfalz Gymnasiums in Schriesheim sowie anhand einer dabei von der Schülerin Antonia Wagner zusammen mit ihrer Gruppe ausgearbeiteten Dokumentation.
b. in den Pausen:
Hier müssen wir nicht viel dazu sagen. Schnappt euch zwei Bälle und HOLFt mit euren Freunden einfach drauf los, euer Schulgelände bietet sicher eine Menge an abwechslungsreichen Zielen!
c. Schulfeste, Wandertage, usw…
Nutzt HOLF, um diese Events zu bereichern und eure eigene Note einzubringen. Es können beispielsweise ein bis zwei HOLF-Bahnen (bestehend aus Start, 2 Zwischen-Zielen und dem End-Ziel) ausgedacht und ggfs. markiert und ein paar Bälle bereitgestellt werden. Dann braucht es nur noch eine Person die kurz erklärt wie HOLF funktioniert und schon kann jeder der Lust hat die HOLF-Bahnen spielen und sich mit seinen Freunden messen.
d. Sportunterricht
HOLF eignet sich optimal, um Kindern und Jugendlichen den Spaß am Werfen zu vermitteln. Spielt mit euren Schülern HOLF und ihr werdet sehen, dass die verschiedenen Herausforderungen welche die abwechslungsreichen Ziele darstellen werden zu den verschiedensten Wurfvariationen der Schüler führen werden. Damit werden diese ihr Wurfrepertoire erweitern und ihre Techniken im Sinne des Differenziellen Lernens nach Wolfgang Schöllhorn optimieren können.

4. HOLF-Varianten
Es gibt aktuell 3 HOLF-Varianten. Wenn diese in Teams gespielt werden sollen, dann wird sich einfach innerhalb des Teams von Wurf zu Wurf abgewechselt:
a. HOLF
Festgelegte Ziele (je HOLF-Bahn bestehend aus Start, 2 Zwischen-Zielen und dem End-Ziel) sollen mit möglichst wenigen Würfen getroffen werden.
b. Speed-HOLF
Im Gegensatz zum HOLF ist nicht die Anzahl der Würfe entscheidend, sondern es muss die HOLF-Bahn schnellstmöglich absolviert werden. Besonders interessant ist Ultimate-Speed-HOLF, was die körperlich und koordinativ anspruchsvollste Variation des HOLFsports ist. Hierbei treten im direkten Duell mehrere Gegner auf der HOLF-Bahn an. Wer als erstes das End-Ziel getroffen hat ist der Sieger.
c. Freestyle-HOLF
Beim Freestyle-HOLF geht es einfach um den Spaß am Werfen. Es wird versucht möglichst schwierig zu treffende Ziele abzuwerfen und diesen Wurf vielleicht sogar zu filmen (hier geht’s zum Freestyle-HOLF-Beispiel-Video)

5. HOLF-Bahnen
Bezüglich der HOLF-Bahnen, welche aus Start, 2 Zwischen-Zielen und dem End-Ziel besteht, gibt es zwei Varianten. Bei den oben geschilderten Einsatzzwecken in Schulen macht es teilweise Sinn die HOLF-Bahnen festzulegen (z.B. bei Turnieren und Festivitäten). Im freien HOLF-Spiel – wie zum Beispiel im Rahmen von Projekttagen, Pausen-Aktivitäten, Ausflügen oder wenn HOLF in der Freizeit gespielt wird – können die HOLF-Bahnen auch spontan von den spielenden HOLFer/innen ausgesucht werden. Dabei können die Ziele auch je nach örtlicher Gegebenheit angepasst werden, es ist also beispielsweise kein Problem wenn nur der Platz für 1 statt für 2 Zwischen-Ziele da ist. Als Anregung für mögliche Ziele und HOLF-Bahnen können der HOLF-Platz der 1. Internationalen Deutschen HOLF-Meisterschaft sowie unsere HOLF-Platz-Beispiele dienen.

6. HOLF-Regeln
Die HOLF-Regeln sind sehr einfach und können von jedem in kürzester Zeit umgesetzt werden. Für das einfache HOLFen im Verein finden Sie die wichtigsten Regeln im Mini-Regelwerk. Dabei ist es empfehlenswert die 3 Regeln für Fortgeschrittene schon relativ früh zu nutzen, da dies den Spielspaß und die taktische Vielfalt nochmals erhöhen. Details können dem Mini-Regelwerk und den HOLF-Regeln (hier ist auch Speed-HOLF beschrieben) entnommen werden. Hier geht es auch zum ausführlichen Regelvideo zu HOLF.

7. Wo HOLF bisher unter anderem erfolgreich eingesetzt wurde
SG Nußloch | Spvg Steinhagen | TS Durlach | TSG Wiesloch | TSV Jöhlingen | VFV Spandau | HG Oftersheim/Schwetzingen | HSG Kaltenkirchen/Lentföhrden | SG Stern Gaggenau | Tag des Handball Frankfurt | KIT-Kongress „Wie bringen wir Kinder in Bewegung“ Karlsruhe | Megawoodstock-Festival Aschersleben | 1. Internatio-nale Deutsche HOLF-Meisterschaft Karlsruhe | DHB-Fachleiter-Tagung der deutschen Hochschulen Augsburg | International Master Summer School des KIT Karlsruhe | Baden-Württembergische Landesgymnaestrada | Schaufenster des Sports Heidelberg | Zirkeltraining zum 300-jährigen Stadtgeburtstag Karlsruhes | Projekttage Gymnasium Schriesheim | Landessportjugend Sachsen-Anhalt | Universität Leipzig | Gesundheitsamt Leipzig | FSJ-Seminar der Baden-Württembergischen Sportjugend

8. Regeln, Materialien & Links
Download der Info „HOLF in der Schule“ als PDF-Datei
Scorecard zum einfachen Zählen der Würfe
YouTube-Kanal von HOLF
Facebooksite von HOLF